Bessere Barcode-Erkennung bei Miele

Unser Kunde //

Von der Küchentechnik über die Waschmaschine bis zum Staubsauger:
Miele ist DIE Premiummarke für Haushalts- und Gewerbegeräte. Die Miele & Cie. KG aus Gütersloh ist hier weltweit mit führend, exportiert in 49 Länder und beschäftigt an allen Standorten mehr als 20.000 Mitarbeiter.

Unsere Aufgabe...

Unsere Aufgabe //

Verpackte Staubsauger wandern bei Miele über eine Förderstrecke. Auf der Verpackung steht jeweils ein Barcode. Die Anlage arbeitet zufriedenstellend, doch natürlich entwickelt Miele ständig neue Produkte. Diese sollen ebenfalls – komplett verpackt – über die Förderstrecke transportiert werden, sind aber zum Teil kleiner als die bisherigen. Ihre Barcodes sollen von den Scan-Kameras trotzdem erkannt werden. Unsere Aufgabe war es, das eingesetzte Kamerasystem, das in einem Weichenbereich verbaut ist, so zu konfigurieren, dass möglichst jedes einzelne Produkt automatisch gescannt wird.

Unsere Zielsetzung //

Das eingesetzte Kamerasystem, das in einem Weichenbereich verbaut ist, so zu konfigurieren, dass möglichst jedes einzelne Produkt automatisch gescannt wird.

Unsere Lösung //

Unsere Spezialisten haben die eingesetzten Kameras vom Typ Datalogic Matrix 300N in Bezug auf die Ansteuerung exakt untersucht, ebenso die Beleuchtungsverhältnisse und die mechanische Ausrichtung der Systeme.

Die wichtigsten Fragestellungen waren diese:

Welche Sichtfelder decken die Kameras genau ab? Wo gibt es schwarze Flecken, die wir beseitigen müssen? Wir haben die Optiken komplett neu ausgerichtet, sodass nun auch kleinere Verpackungen im ROI (Region of Interest) erfasst werden. Die Start-/Stoppphase der Kameras und die Beleuchtung haben wir zudem angepasst.

Weil Technik nur so gut funktioniert wie der Mensch, der sie bedient, haben wir das Technikteam von Miele direkt in die Systemoptimierung eingebunden. So kann dieses heute selbst ein Feintuning der Förderanlage durchführen.

Der Benefit für Miele …

Die Anlage ging bei Miele unmittelbar in die Echtzeitproduktion.
So genannte NoReads, also das Nicht-Erfassen von Barcodes,
haben sich auf ein Minimum reduziert.
Und: Unser Kunde kann künftig bei Störungen direkt selbst eingreifen.

Impressum
HIV Hoffmann GmbH
Nachtigallstraße 1
D-33607 Bielefeld

Kontakt
Telefon: +49 521 93270-0
Telefax: +49 521 93270-70
mail: info@hiv-hoffmann.de

Top